Augenlidkorrektur

Schlupflider und Tränensäcke lassen das Gesicht müde und verbraucht wirken. Bei einer Augenlidstraffung werden überschüssig vorhandene Haut, Muskulatur und Fettgewebe wieder auf das natürliche Maß verringert. Durch moderne Lasertechniken ist es möglich geworden, an den Unterlidern meistens auf einen sichtbaren Schnitt zu verzichten. Fältchen oder Krähenfüße können in der gleichen Sitzung geglättet werden.

 

Informationen zur Augenliedkorrektur

Dauer der Behandlung:

2 Stunden

Betäubung:

Örtlich, auch Vollnarkose

Ausfallzeit:

Keine bis wenige Tage

Haltbarkeit:

10 Jahre und länger